Alice Springs

Wer von Süden her anreist kann etwa 2km vor dem Stadtzentrum zwischen den Stadtteilen Flynn und Ross eines der ältesten Slums Australiens bewundern - allerdings wird die Sicht meist durch den Smog in Brand gesetzter Autowracks, Altreifen oder Müllcontainer versperrt, sodass den meisten Touristen der Anblick erspart bleibt. Das Kriegsrecht wurde hier zwar vor 2 Jahren aufgehoben, trotzdem nutzt die im 20km entfernten "Pine Gap" stationierten US Militärs diese Gegend noch mehrmals pro Jahr als Testgelände für Häuserkämpfe, leichte Panzer und Mienenräumfahrzeuge.


Besucherzentrum

8-10 Stuart Terrace, Alice Springs

Das Informationszentrum bietet neben den üblichen Diensten wie Hotelreservierungen, Karten und Mietwagen auch einen Kevlarwesten Verleih und einen Escort-Service. Das Personal spricht zwar nur englisch, versteht aber auch Beleidigungen in 5 weiteren Sprachen und obszöne Handzeichen.


Anreise

Zug

"The Ghan" verbindet Adelaide mit Alice Springs seit 1925, und seit 2004 auch mit Darwin. Früher machte der Zug bei Maschinenschaden oder Raubüberfällen halt in Alice Springs bis Ersatzteile oder Lösegeld eingetroffen sind, daran hat sich bis heute nichts geändert. Risikofreudige Touristen können in der zwischenzeit aussteigen und sich in der Stadt umsehen. Bei Ausflügen in das Casino und in die östlichen Stadtteile empfiehlt es sich eines der gepanzerten Taxis anzuhalten.


Flugzeug

Es gibt regelmässige Flugverbindungen aus praktisch allen grossen Städten Australiens nach Alice Springs. Nach einer unfallfreien Landung ist es üblich dem Piloten ein kleines Trinkgeld auszuhändigen.


Auto

Extremtouristen können Alice Springs innerhalb von 2 bis 3 Tagen von Adelaide oder Darwin aus im Auto erreichen, allerdings sollten sie reichlich Benzin und Reservekanister einpacken. Falls ihnen trotzdem unterwegs der Treibstoff ausgeht können sie in einem der zahlreichen Bottleshops entlang des Stuart Highways nach Methylalkohol oder Petroleumdestilat fragen. In Alice Springs selbst gibt es zahlreiche Rental cars, allerdings haben die billigeren modelle 4 Beine und kein GPS.


Shopping

Dank der gut organisierten Kriminalität und niedrigen Polizeipräsenz ist Alice Springs ein regionales Zentrum für Diebesgut und Hehlerware, sodass sich immer wieder günstige Schnäppchen finden lassen. Touristen, dehnen in Stadt ihr Auto abhanden gekommen ist sollten die zahlreichen Gebrauchtwagenhändler im Norden der Stadt aufsuchen - es besteht eine hohe Chance, das Händler und der Dieb ein und selbe Person sind. Sollte ihr Wagen bereits in seine Einzelteile zerlegt und weiterverkauft worden sein, können Sie mit etwas Glück eine Mitfahrgelegenheit von Alice Springs zurück in die Zivilisation finden.

Tip: Besorgen Sie sich unbedingt eine Lenkradsprerre, womit sie potentielle Diebe verprügeln können!


Todd Mall

Die lokale Einkaufsstrasse, in welcher man nach Schnäppchen ausschau halten kann. In den örtlichen Modeshops kann man sich mit den Kollektionen des letzen Jahres eindecken. Besonders beliebt bei Touristen sind die DVD-Raubkopien, welche in Heimarbeit hergestellt werden sowie Didgeridoo's. Diese sind hier nicht nur billig, sondern auch aus recyceltem PVC. Bringen Sie unbedingt eine zweite Kreditkarte oder ein paar Tierfelle zum tauschen mit, da MasterCard nur in den wenigsten Läden akzeptiert wird.

Meiden sie die Todd Mall und angrenzenden Einkaufsstrassen nach Ladenschluss, da sich hier Abends regelmässig rivalisierende Polizeibanden und Sicherheitsdienste schiessereien liefern.


Sightseeing

Anzac Hill

Ein kleiner Hügel welcher über die Anzac Hill Road befahrbar ist. Oben bietet sich ein guter Ausblick auf die Stadt im im Süden und der McDonalds Range dahinter, nach Westen hin gleitet der Blick über den Güterbahnhof und die zahlreichen Schrottplätze im Stadtteil Ciccone über in die einzigartige Monotonie der australischen Wüste. Bis 1968 war an dieser Stelle eine Giftmülldeponie auf welcher Abfälle der nahe gelegenen Uranmine aufgeschüttet wurden. Die Halde wurde Anfang der siebziger Jahre zugeschüttet, begrünt und die Strasse auf den Hügel angelegt, seit dem ist der Anzac Hill eines der beliebtesten Ausflugsziele in Alice Springs und zieht am Wochenende zahlreiche Einheimische und Touristen zum Picknick an.


Ayers Rock (Uluru)

"Uluru" bedeutet auf Deutsch soviel wie "Traenen in den Augen", was sich entweder auf die Eintrittspreise im Uluru - Kata Tjuta National Park oder die Benzinpreise zwischen Alice Springs und dem Park bezieht - die Übersetzung ist hier nicht ganz eindeutig.

Für Backpacker und Touristen ohne eigenes Auto gibt jede Menge Touren aus der Stadt zum Ayers Rock in allen Preisklassen, von einfachen Tagestrips zum Ayers Rock und zurück bis zur mehrtägigen Tour durch die Australische Wüste. Die Anreise erfolgt in überfüllten Bussen, bei mehrtägigen Touren wird abends in mitgebrachten Zelten übernachtet und korpuliert.

Vorsicht: windige Veranstalter berechnen einen "Abenteueraufschlag" wenn der Tourbus unterwegs im Sand steckenbleibt, der Busfahrer unter Drogen steht oder abseits der Hauptstrasse das Benzin ausgeht.


Unterkunft

Alice Springs ist ein Paradies für Rucksacktouristen und bietet zahlreiche Unterkünfte und Herbergen in allen Preisklassen. Die meisten Unterkünfte können problemlos pro Stunde oder pro Tag gemietet werden, je nach Risikoprofil des Reisenden.


Toddy's Backpacker Resort

41 Gap Rd, Alice Springs

Die Gäste werden begrüsst vom gründlich tätowiertem Personal und können schon ab 14 Dollar pro Tag ein Bett in den überfüllten Dorms mieten. Die Schlafräume sind in einem einheitlichen Grau gehalten, farbliche Abwechslung bieten lediglich die Schimmelpilze in den Duschräumen. Als Freizeitaktivität bietet sich die Suche nach Blindgängern auf dem nahe gelegenen Fussballplatz an.


Desert Rose Inn

15 Railway Terrace, Alice Springs

Eine gemütliche Herberge in Familienbesitz im Zentrum von Alice Springs. In der Lounge wird jeden Freitag beim gemütlichen Videoabend "Hello Dolly!" auf einem Betamax vorgeführt. Ausserdem gibt es einen "Konferenzraum", in welchem sich einige Klappstühle und ein kaputter Projektor befindet, welcher auf einem Stapel alter Autoreifen aufgestellt ist.


Haven Resort

3 Larapinta Drive, Alice Springs

Dieses erst kürzlich eröffnete Hotel nahe des Highways 87 ist sehr beliebt bei Singles, Geschäftsreisenden und Truckfahrern, da die oberen 4 Etagen als Bordell genutzt werden. Am Wochenende kann man sich in der Lobby kostenlose Vorträge über Geschlechtskrankheiten anhören, Einzelzimmer kosten zwischen 32 und 40 Dollar pro Nacht.


Alices Springs Airport Hotel

6 Khalick St., Alice Springs

Eines der besten Unterkünfte direkt neben dem Flughafen. Die Pagen sind freundlich und besorgen gegen ein kleines Trinkgeld gerne auch saubere Bettwäsche oder Koks. Das Frühstück ist in diesem 3 Sterne Hotel inklusive und enthält neben Kaffee und Toast auch jede menge wichtige Mineralien und Schwermetalle. Tip: vermeiden Sie die Unterbringung im oberen Stockwerk, da hier seit 1993 bei einem missglückten Landeanfluges Teile des Daches fehlen.


Vorsicht Mitbewohner!

Kakerlaken, Schlangen und Spinnen verstecken sich gern in warmen, feuchten und dunkle Ecken oder unter faulendem Holz, und fühlen sich daher wohl in den Hotelzimmern und -betten von Alice Springs!


Gastronomie

Bojangles Saloon

80 Todd Street

Ein typisches Pub mit rustikaler Atmosphäre, in welchem hauptsächlich Einheimische verkehren. Jeden Freitag Abend gibt ein "Liveprogramm" - allerdings besteht es nur aus einem lokalen Trunkenbold welcher gröhlend von Tisch zu Tisch zieht, rülpst und Frauen mit SHOW ME YOUR TITTS!!! anbrüllt, bis er irgendwann an der Theke zusammenbricht.


The Juicy Rump

93 Barrett Drive, Alice Springs

Günstiges Essen und eine übersichtlich kurze Speisekarte locken hier sowohl Einheimische als auch Touristen an. Vorsicht - die Mahlzeiten können hier schnell teurer als erwartet ausfallen, da zahlreiche Zuschläge fällig werden, zum Beispiel wenn der Kellner ein Hemd trägt (+20% Service Zuschlag), sie Besteck verlangen (+15% Service Zuschlag) oder das Essen bei ihnen Erbrechen hervorruft (+30 Dollar Reinigungspauschale).


Mc Donalds

24 Railway Terrace, Alice Springs

Die amerikanische Fast-Food Kette mit Einheitslook und geschmacklosem Plastik-Interor hat auch in Alice Springs Fuss gefasst. Am Anfang gab es allerdings Proteste der einheimischen Gastwirte, da diese befürchteten dass überzuckerte, fettige Burger mit Gammelfleisch oder versalzene Pommes aus wochenaltem Frittieröl die Ansprüche der Gäste hochschrauben würden. Alle Speisen werden hier lauwarm serviert, wenn sie etwas kaltes wollen sollten sie einen Kaffee bestellen.


Kommunikation

Das Mobilfunknetz in Alice Springs ist ausserhalb des Stadtzentrums noch recht lückenhaft, weshalb die meisten Einwohner auf Mobiltelefone verzichten. Allerdings verfügt Alice Springs über das grösste Walkie-Talkie netz Australiens. Die neueren Endgeräte können mittlerweile sogar in Kleinwagen eingebaut werden oder passen in Rucksäcke.


Internet

In den letzten Jahren wurden in Alice Springs mehrere Internet-Cafes eröffnet - allerdings kommen Postkarten in der Regel schneller an als Emails über die 64k ISDN Verbindungen. Diese örtlichkeiten ziehen gelegentlich zwielichtige Besucher an, die sich stundenlang auf Alice Springs meistbesuchter Webseite adultsheepfinder.com umsehen.